Validome-Logo

Rusty Russell: Ist C noch relevant?

 
Validome - Validator Startseite
Validome-Logo

Validome Weblog

03.12.2007

Rusty Russell: Ist C noch relevant?

Der Australier Rusty Russell ist weltweit als Developer und Linux-Aktivist bekannt. Als hauptverantwortlicher Entwickler in Sachen ipchains und iptables für den Linux-Kernel, geniesst er den uneingeschränkten Respekt der Entwicklergemeinde. Aber auch er kann sich zuweilen irren, aktuell in Sachen C.

Rusty Russell zu CIn einem aktuellen Video-Interview, erklärt Russell, warum die Programmiersprache C keinesfalls obsolet sei. Auch wenn er durch zahlreiche Beiträge in der Sache seine Kompetenz vielfach unter Beweis gestellt hat, kann man seinen Ausführungen in Sachen C nicht unbedingt gänzlich zustimmen. Seine Ausführungen scheinen weniger von Pragmatismus, als von Nostalgie und Respekt vor der "alten Dame" C geprägt zu sein.
Wie könnte er sonst zu der Aussage gelangen, (sinngemäß) "Die Verwendung verschiedener Programmiersprachen untersteht gewissen Modeerscheinungen, C ist aber zeitlos..."

C ist alles andere als zeitlos, C hat sich eindeutig zum Grossteil überholt: Die grösste Stärke von C, die absolute Freiheit des Developers im Umgang mit Speicherstrukturen und Zeigern bei der der Programmierung von Betriebssystemen und Treibern, erweist sich im Bereich von Desktop-Anwendungen eher als Hindernis und unkalkulierbares Sicherheitsrisiko. Vielen wird der sprachbedingte unzureichende Umgang mit dem Speicher und der sicherheitstechnisch hoch riskante Speicherüberlauf in lebhafter Erinnerung bleiben.
Mächtige Sprachkonstrukte, die besipielsweise in Ada das Leben des Entwicklers erleichern und potentielle Fehlerquellen ausschliessen, müssen in C bekanntermaßen Schritt für Schritt, in mühevoller Kleinarbeit "erarbeitet" werden - eine wunderbare Quelle für Fehler und in der heutigen Zeit, pure Zeitverschwendung.

Erfahrene C-Programmierer kennen auch das Ärgernis mit der angeblichen Portabilität nur zu gut, bis zum Erscheinen der 64-Bit-Systemen, waren die Zeiger bit und Long 32 Bit lang, was als Quasistandard galt und extensiv verwendet wurde. Ging man dabei von bestimmten Werten aus, hat man nun bei der Portierung auf 64-Bit-Architekturen, seine wahre "Freude"...;-)
C ist wirklich schnell - ohne Zweifel. Doch C ergänzt die Nachteile von Assembler mit fehlerträchtiger und inkonsistenter Syntax, zudem ist der Code genau so gut lesbar wie Sanskrit für den Mitteleuropäer. Wenn wir schon beim Thema Performance einer Anwendung sind, so bleibt festzustellen, dass die Aussage von Grady Booch, ein falsches Programm bleibe ein falsches Programm, sei es auch noch so schnell, im Zusammenhang mit C eine eindrucksvolle Bestätigung findet. Auch wenn C in manchen Bereichen noch durchaus seine Berechtigung hat, gibt es im Zusammenhang mit der "alten Dame" kaum noch etwas zu glorifizieren, gemessen an heutigen Ansprüchen und Möglichkeiten, ist C schlicht und ergreifend in den allermeisten Fällen Ü.B.E.R.H.O.L.T. Auch wenn C-Advokaten hier eine andere Meinung vertreten sollten, aus heutiger Sicht ist C eine infantile Hackersprache. Was aber nicht weiter schlimm ist, denn sie hat der Weiterentwicklung der Softwarebranche jahrelang Bärendienste erwiesen und uns alle "auf Trab gehalten". Wenn man aber als Entwickler älter wird, will man es "schöner" haben und hier bieten moderne Sprachen, entgegen der Meinung von Rusty Russell, einfach andere Möglichkeiten - ohne dabei auf Performance und Portabilität verzichten zu müssen.


Schnellsuche

Schnellauswahl

Zurück August '16
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

nach oben   v1.0.2 - 18.12.2007 © validome.org - all rights reserved Datenschutzerklärung

Valid XHTML 1.0