Validome-Logo

Das Internet - Debattierklub für Anonyme, Ahnungslose und Denunzianten?

 
Validome - Validator Startseite
Validome-Logo

Validome Weblog

08.12.2007

Das Internet - Debattierklub für Anonyme, Ahnungslose und Denunzianten?

Das behauptet zumindest Bernd Graff in einem bemerkenswerten Artikel in der Sueddeutschen. Dabei hat er nicht einmal Unrecht, nur verwendet er dabei Provokationen, Kraftausdrücke und Pauschalisierungen, ebenso wie die von ihm angeprangerten Grassroot-Journalisten.

Dass jedes Individuum auf einfachster Weise seine Gedanken und Meinungen frei publizieren kann, ist ein großer Gewinn für jede demokratische Kultur. Das Problem: Viele nehmen diese Möglichkeit in Anspruch, ohne Rücksicht auf Qualität und Richtigkeit der dargebotenen Inhalte, von Schreibstil, Form und Höflichkeit gegenüber dem Leser ganz zu schweigen. Graff behauptet

Das Internet sei ein Debattierklub für Anonyme
In diesem Punkt kann man ihm nicht einmal widersprechen, die vermeintliche Anonymität verleitet zunehmend dazu, die Grenzen des guten Geschmackes und des Respektes gegenüber Plattformbetreiber, anderen Mitmenschen, Unternehmen und Institutionen, allzuoft zu überschreiten. Erschwerend hinzu, kommen rechtswidrige und persönlichkeitsverletzende Äusserungen in Foren oder Blogs, die den Betreibern der jeweiligen Plattformen, vor Gericht in Erklärungsnot bringen. Aktuelles Beispiel: Der Fall des Medienjournalisten Stefan Niggemeier, der sich wegen anonymen Pöbeleien gegen eine von ihm kritisierten Firma, als "Mitstörer" vor Gericht verantworten muss. Die vermeintlichen "kritischen Geister" nutzen dabei die Anonymität, um Beleidigungen und rechtswidrige Aussagen auf Kosten anderer loszuwerden. Warum spielen die selbsternannten Gralshüter der Wahrheit und demokratischen Kultur nicht mit offenem Visier? Es ist in der Tat zu vermuten, dass es sich in diesen Fällen, keinesfalls um Demokraten oder gar Revolutionäre handelt, vielmehr handelt es sich um kleine Störefriede und Feiglinge, die für ihre Behauptungen und Absonderungen, persönlich keinerlei Verantwortung übernehmen wollen oder können. Das Thema ist keinesfalls neu, das anonyme Versteckspiel der kleinen Geister ist bereits seit Jahren Gegenstand rechtlicher Auseinandersetzungen.

Was niemand hören will: Hier stößt das sog. partizipative Web an seine Grenzen, Diskurs und lautes Poltern ja, Verantwortung nein. Zivilcourage und eine fortgeschrittene Diskussionskultur bedeuten, zu seinen Aussagen zu stehen und nicht die Haftung für eingestellte Inhalte, auf die Betreiber einer Plattform abzuwälzen. Ebenfalls zwiespältig: Das Angebot an "anonym" betriebenen Weblogs wächst ständig, mit ein paar Mausklicks kann man sich problemlos und ohne Preisgabe der eigenen Identität oder Berücksichtigung der gesetzlich vorgeschriebenen Impressumspflicht, ein Blog einrichten und "losrotzen". Im Gegensatz dazu, wird in den klassischen Medien mit offenem Visier gespielt, die Verantwortlichkeit für die dargebotenen Inhalte ist klar definiert und angegeben.

...Ahnungslose,
Wie wahr, wie wahr! Das moderne Internet ermuntert mit immer günstiger werdenden Hosting-Angeboten und kostenlosen Webpublishing-Systemen in der Tat immer mehr Menschen dazu, ihre Meinung kund zu tun. Aus demokratischer Sicht lobenswert, inhaltlich und faktisch, oftmals eine Katastrophe. Halbgares Wissen, falsche Aussagen und Vermutungen und die unreflektierte Übernahme von Aussagen Dritter (ein Link zu einer ebenfalls zweifelhaften Quelle, gilt in keinster Weise als "Beweis" für den verzapften Blödsinn). Unsinn bleibt Unsinn, auch wenn es von mehreren Bloggern behauptet wird - falsche Tatsachen bleiben falsch, egal wieviele "Experten" dies auch militant vertreten mögen. Der Grundsatz, dass man sich zu einem Bereich nur äussern sollte, wenn man davon auch etwas versteht, wird in der Blogosphäre weitestgehend missachtet: Äussert man sich laut genug über einen gewissen Zeitraum zu einem Thema, gilt man als "Experte".

Die Frage ist, ob in diesem Punkt, die klassischen Medien, nicht ebenfalls täglich sündigen. Die traurige Wahrheit ist, ja, sie tun es. Journalisten schreiben für klassische Medien fleissig und ohne jeglicher Fachkenntnis über Themen und Bereiche, innerhalb deren sie sich so sicher und geschmeidig bewegen wie Bud Spencer am Hochseil, beanspruchen dabei jedoch die Deutungshoheit in der Medienlandschaft. Qualitätsjournalismus als Anspruch, dem man in keinster Weise mehr gerecht wird.

...und Denunzianten
Google, Falschbehauptungen und Meinungsforen sei Dank, können nun auch Krämerseelen mit zu viel Freizeit, Sachverhalte die sie peinlich berühren, mal eben schnell "recherchieren" und in der Sache "tätig werden". Anzeigen und Abmahnungen sind schnell geschrieben, der engagierte und sensationslüsterne Internetnutzer als Blockwart und Denunziant im Dienste einer heraufbeschworenen Gemeinschaft (die ihn zwar diesbezüglich gar nicht beauftragt hat, aber geschenkt). "Heiliger Sankt Florian, verschon' mein Haus, zünd' andre an" als Lebensmotto der vermeintlichen Web-Sheriffs - nebst Neid und Unzufriedenheit mit sich selbst, ein explosiver Treibstoff in der hochentzündlichen Web-2.0-Welt.

In diesem Zusammenhang, sollte man sich allerdings die Frage stellen, ob "Enthüllungsjournalismus" nicht dem gleichzusetzen ist. Mir hat vor gar nicht langer Zeit ein namhafter Frankfurter Journalist gesagt, in jedem Journalisten stecke ein kleiner Denunziant. Dabei ginge es im Endeffekt nicht um die Sache an sich, es ginge um Quote, Aufmerksamkeit und Selbstwertgefühl...Hm, haben Denunzianten überhaupt ein Selbstwertgefühl, oder handelt es sich hierbei um nicht vorhandenes Selbstbewusstsein, Egomanie und Selbstreferentialität?

Der Artikel von Bernd Graff ist provokativ, er spricht von "Querulanten", "Freizeitaktivisten", "Debattenquickies" und "Auswüchse des Absurditätenstadls". Das Problem dabei ist, dass obwohl er in vielen Punkten Recht hat, Herr Graff nicht glaubwürdig ist. Er ist unglaubwürdig, weil er dabei vergisst zu erwähnen, dass viele Kritikpunkte 1:1 auf klassische Medien übertragbar sind. Samt Ahnungslosigkeit, Falschaussagen und Denunziantentum...

[via Robert]


Schnellsuche

Schnellauswahl

Zurück Juni '16
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      

nach oben   v1.0.2 - 18.12.2007 © validome.org - all rights reserved Datenschutzerklärung

Valid XHTML 1.0