Validome-Logo

Microsoft Office Live - Desktop meets Web

 
Validome - Validator Startseite
Validome-Logo

Validome Weblog

11.12.2007

Microsoft Office Live - Desktop meets Web

Anfang Oktober hatte Microsoft den Fahrplan für seine geplanten Online-Dienste vorgelegt, Office Live Workplaces befindet sich nun offiziell in der Betaphase. Mit drei verfügbaren Versionen will Redmond gegen die webbasierte Konkurrenz punkten.

Anders als beispielsweise Google, das mit Google Text & Tabellen, sowohl auf webbasierte Datenspeicherung und -Haltung, wie auch auf Erstellung und Bearbeitung entsprechender Dokumente via Browser setzt, versucht Microsoft in Sachen Office Live Workplaces den Spagat zwischen Desktop-Anwendung und Web zu vollführen. Der Redmonder Softwarehersteller setzt nämlich in Sachen Erstellung und Bearbeitung von Dokumenten weiter auf Microsoft Office, die dabei erstellten oder modifizierten Dateien werden lediglich auf einem Webserver abgelegt, was eine uneingeschränkte Verfügbarkeit für jeden Rechner mit Internetzugang gewährleistet. Dadurch sollen beispielsweise Dokumente an jedem Ort der Welt abrufbar oder bearbeitet werden können, somit soll Datenaustausch und- Einsicht für Unternehmen, bzw. deren Partner oder Lieferanten, erheblich erleichtert werden.

Microsoft bietet Office Live in drei Versionen an, wobei Live Basics kostenlos ist und die Registrierung einer Domain beinhaltet. Allerdings verlangt Microsoft auch hierfür die Angabe einer gültigen Kreditkartennummer, um mittels einer Testtransaktion die Rechtmäßigkeit der Userangaben zu überprüfen und bei eventuellen Upgrades auf kostenpflichtige Dienste, diese via Kreditkarte abzurechnen.

Office Live Workplaces jetzt Beta

Neben der kostenlosen Registrierung der Wunschdomain, bietet Live Basics auch 500 MB freier Speicher für die Webpräsenz, sowie jeweils 2 GB Speicherplatz für 25 mögliche E-Mail-Konten. Darüber hinaus, gibt es ein kosteloses Tracking-Tool, das Auskunft über den "Erfolg" der neu erstellten Website geben soll.

Die Office Live Essentials bietet für 16.99 EUR/Monat reichlich wenig Zusatzfunktionen; hier wird die Synchronisation von Webmail mit der Desktop-Mailanwendung als besondere Funktionalität angeboten.
Halbwegs brauchbare Verwaltungsmöglichkeiten, bietet Microsoft erst mit Office Live Premium, diese Version ist ab 32.99 EUR/Monat zu haben. Live Premium bietet allerdings auch ein brauchbares Zugriffsrechte-System, innnerhalb dessen, z.B. Dokumente - jeweils nach festgelegter Berechtigung - für Partner, Lieferanten, oder Vertrieb, für Ansicht oder Bearbeitung freigegeben werden können.

Nachteil gegenüber der rein webbasierten Konkurrenz: Office Live ermöglicht (zumindest derzeit in der Betaphase) nicht die gleichzeitige Bearbeitung von Dateien durch mehrere Anwender, eine selbstverständliche Möglichkeit in Google Text & Tabellen. Andererseits bietet Office Live natürlich die Möglichkeit, entsprechende Dateien mittels gewohnter, leistungfähiger Office-Desktopsoftware zu erstellen und zu bearbeiten, die Möglichkeiten der browserbasierten Editierung entsprechender Dokumente fallen im Verhältnis dazu, eher bescheiden aus. Für Abruf vom und anschliessender Speicherung auf Webserver, existieren in den Office-Anwendungen ab Version 2000 entsprechende Möglichkeiten. Nachteil hier: Für bestimmte Live-Features, ist Microsoft Office 2003 oder höher erforderlich. Ebenfalls ärgerlich ist die Tatsache, dass obwohl Windows 2000 in Unternehmen noch relativ weit verbreitet ist, Office Live aber lediglich für XP und höher verfügbar ist.

Mit Office Live versucht Microsoft, die Lücke zwischen der Leistungsfähigkeit von Desktop-Anwendungen und den Vorteilen der zentralen, serverbasierten Datenhaltung zu schliessen. Die Einschränkungen des Softwarehauses hinsichtlich Browser-Nutzung (beschränkt auf IE6 und höher) und Betriebssystem (XP und höher) dürften sich gerade im Bereich Unternehmenssoftware als nicht sehr glücklich erweisen. Unternehmen agieren gerade in Sachen Software eher konservativ und abwartend, ausserdem hat sich im deutschprachigen Raum, Firefox als für Unternehmen relativ sicherer Browser längst etabliert. Auch wenn Office Live gerade in Sachen kollaboratives Arbeiten und effizienter Datenaustausch einiges bietet, ist es fraglich, ob sich Unternehmen, hierzu notwendige Software-Upgrades oder erneute Browser-Umstellungen (back to IE6+ from Firefox) "aufoktruieren" lassen. Microsoft lässt - wieder einmal - diesbezüglich jegliche Einsicht oder gar Lerneffekt vermissen, erfreulich für die webbasierte Konkurrenz...;-)


Schnellsuche

Schnellauswahl

Zurück August '16
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

nach oben   v1.0.2 - 18.12.2007 © validome.org - all rights reserved Datenschutzerklärung

Valid XHTML 1.0